3. Dezember 2012

Julekuler - Gestrickte Weihnachtskugeln


 Julekuler vor Knuspertannenwald ...

Gestern war der erste Advent.

Für viele ist die Winterzeit eine magische Zeit. Auch ich bemühe mich zur Ruhe zu kommen und mir die Muße anzutun, etwas Schönes für meine Liebsten zu kreieren. So habe ich mir die Zeit genommen, diese mir immer noch sehr lieben Julekuler zu stricken. Außerdem habe ich in dem Buch: „Weihnachten mit tante ema“ diese leckeren Knuspertannen entdeckt. Sie lassen sich ruck zuck machen, schmecken klasse und sehen auch noch toll aus!



Bis denn

Anja

Kommentare:

  1. Die Julekuller sind einfach immer wieder schön!
    Die Knuspertannen sehen aber uach verführerisch lecker, dazu aber uach sehr dekorativ aus!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen je toll aus und schmecken sicher super lecker. Abe von Deiner Hand
    sind die Dinger sicherlich nicht geformt worden, eher verzehrt.
    Knuddels
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Knuspertannen natürlich auch geformt! Und zwar so: Man formt aus Backpapierquadraten spitz zulaufende Tüten und tackert diese zusammen. Diese stellt man zum Beispiel kopfüber in eine Schüssel mit Zucker und füllt die Schokomasse ein. Nach dem Erkalten hat man dann Schokoladentannen.
      Wenn ich etwas zu meinen Bildern schreibe, dann ist es so, wie es dort steht!

      Anja

      Löschen
  3. Anja, dein "Knuspertannenwald" sieht nicht nur lecker aus, er hat auch super geschmeckt und zu deinen "Julekuler(n)" ... "Sie sind wunder-, wunderschön"!!!

    Deine Mutti Doris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Besuch auf meinem Blog, und dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir einen Kommentar zu hinterlassen ...